Baikal-See und Sayan Gebirge – Die Perlen Sibiriens vom 16. August bis 06. September 2003

Ein 6-tägiges Wanderprogramm erwartet uns am Baikalsee. Mit dem Schiff erkunden wir die einsamen Buchten und die vielfältigen Landschaften entlang des Baikalsees. Auf den Wanderungen durch die Nationalparks des Baikal erleben wir hautnah die Natur Sibiriens kennen. Danach erwartet uns ein 3-tägiges Trekking im Sayan-Gebirge mit der Möglichkeit der Besteigung des Munku Sardik (3491 m). Besichtigungen in Irkutsk, Ulan Ude und Moskau runden das Programm ab. Mit den nachfolgenden Bildern können Sie jetzt die Eindrücke am Baikalsee und im Sayan-Gebirge geniesen.

der heilige Schamanenfels auf der Insel Olchon

Tag 1 bis 3:
Flug nach Irkutsk. Transfer nach Listvyanka am Baikalsee und weiter mit dem Schiff nach Bolshoe Goloustnoe.

Tag 4:
Wanderung zum Sukhoe See (Trockener See) und weiter entlang der Küste von Semenikha nach Ushkaniya.

Tag 5 und 6:
Fahrt mit dem Schiff über den Baikalsee zum südlichen Teil der Insel Olchon. Unterwegs machen wir einen Stop an der  Peschanaya Bucht (Sandbucht). Am nächsten Tag Wanderung vom Kap Elgai zum Schara-Nuur See (Gelber See).

Tag 7:
Kurze Fahrt mit dem Schiff entlang der Westküste zur Peschanaya Bucht. Lange Wanderung entlang der Küste, vorbei am Kap Nyurganskiy, Kap Budun, Kap Kharantsy und Kap Buluk zum herrlich gelegenen Sandstrand Sarayskiy in der Nähe von Chuschir.

Tag 8:
Fahrt mit dem Auto zum Kap Sagan-Khushun (Weißes Kap). Hier sehen wir uns die Drei Brüder-Felsen an. Anschließend Wanderung zum nördlichsten Punkt der Insel Olchon, dem Kap Khoboy mit herrlicher Aussicht. Rückfahrt nach Chuschir und Besichtigung des kleinen Städtchens. Danach besuchen wir nördlich von Chuschir die beiden Felsen der Schamanka, die berühmten heiligen Schamanenfelsen von Olchon.

Tag 9:
Letzter Tag unserer Schiffsreise und Fahrt zu den Uschkani-Inseln. Hier können wir die Baikalrobben beim Baden beobachten. Danach Weiterfahrt zum Kap Verkhneye Izgolov´ye der Halbinsel Swjatoj Nos. Dies ist der nördlichste Punkt unserer Schiffsreise bevor wir in die Bucht Chivyrkuysky einfahren. An der Zmeyevaya Bucht legen wir endgültig an und bauen unsrere Zelte an dem einsamen Strand auf.

Tag 10:
Wanderung von der Zmeyevaya Bucht durch Wälder und kleine Dörfer entlang der großen Chivyrkuysky Bucht, vorbei am Kap Katun nach Monakhovo. Kurzer Autotransfer zum herrlich gelegenen Sandstrand Myagkaya Karga.

Tag 11:
Wanderung auf der Halbinsel Holy Nose Penisula zu einem Aussichtspunkt auf 1400 m Höhe mit einem herrlichen Blick auf den Baikalsee. Danach Abstieg zum Strand von Myagkaya Karga und Fahrt nach Ust-Bargusin.

Tag 12:
Lange Fahrt von Ust-Bargusin entlang des Baikalsees nach Ulan-Ude.

Tag 13:
Besuch des 30 km entfernten buddhistischen Klosters Iwolginski Dazan. Danach fahren wir in das Ethnografische Museum Transbaikaliens. Das Freilichtmuseum liegt 8 km östlich von Ulan-Ude. Am Nachmittag Stadtbesichtigung in Ulan-Ude.

Tag 14 und 15:
Es geht in Richtung Sayan Gebirge. Am ersten Tag fahren wir nach Sljudjanka 350 km. Unterwegs machen wir einen kurzen Halt. In einem Mineralmuseum können wir viele verschiedene Steine und Mineralien bestaunen. Am folgenden Tag fahren wir zum Ausgangspunkt unseres Trekkings. Kurz nach dem Ort Mondy biegen wir rechts ins Haupttal des Irkut Flusses ab. Unser erstes Camp liegt am Zusammenfluss des Weissen Irkut Flusses (Belyy Irkut) und dem Irkut Fluss. In der Nähe der Straße errichten wir unser Camp und halten eine Schamanenzeremonie ab. Das sind weitere 230 km.

 

Tag 16:
Der erste Trekkingtag beginnt. Zuerst wandern wir den Weißen Irkut Fluss bergauf, später linkshaltend steil zu unserem Zeltplatz auf ca. 1800 m Höhe. Ein toller Platz mit herrlicher Aussicht auf die umliegenden Berge.

Tag 17:
Heute müssen wir uns entscheiden. Gipfelaspiranten können den anspruchsvollen Munku Sardyk (3491 m) besteigen. Die anderen können einen schönen Wandertag zum See Ekhoy unternehmen. Von dort hat man einen tollen Blick auf den Munku Sardyk. Auch die Gipfelaspiranten müssen diesen Weg gehen.

Tag 18:
Abstieg entlang des Weissen Irkut Flusses zu unserem Ausgangspunkt des Trekkings. Fahrt über Mondy nach Shimky (ca. 130 km). Übernachtung bei einer Gastfamilie.

Tag 19:
Fahrt zurück nach Irkutsk mit einem letzten Blick auf den Baikalsee.

Tag 20 bis 21:
Flug nach Moskau und Transfer ins Hotel. Beginn der Stadtbesichtigung mit einer Bootsfahrt auf der Moskwa.

Tag 22:
Heimflug nach Deutschland.